Tank Versus Tank
(Kenneth Macksey)

(dem) Das Erscheinen der ersten britischen Tanks auf den Schlachtfeldern des ersten Weltkriegs veränderte die Kriegführung für immer. Heute ist der Panzer das entscheidende Element des Bodenkriegs geworden. Rund um die Welt und bei fast allen größeren Konflikten seit 1916 haben Panzer eine entscheidende Rolle gespielt. Der Autor, einer der größten Fachleute auf dem Gebiet, beschreibt den Werdegang des Panzerkampfes von den Anfängen bis zur heutigen Zeit (Stand 1999). Er beschreibt Taktiken, Fahrzeuge, Kriege und die Männer dahinter. Reich illustriert wird so die ganze Bandbreite des Themas komprimiert, interessant und anschaulich dargestellt. Das Buch geht nicht allzu sehr in die Tiefe, lohnt aber als genereller Überblick allemal, zumal es damit recht einzigartig ist.
Titel: Tank Versus Tank
Autor: Kenneth Macksey
Verlag: Grub Street
Bestell-Nr.: ISBN 1-90230-430-6
Preis: Um 19 Euro
Bewertung: XXXX


 
Armor Attacks - The Tank Platoon
(John F. Antal)

(dem) "Armor Attacks" ist ein "interaktives" Buch in englischer Sprache aus der Feder von John F. Antal, einem Oberst a.D. der US-Army. Der Leser schlüpft in die Rolle eines Leutnants und Zugführers eines amerikanischen Panzerzuges aus Kampfpanzern M1 Abrams, der sich mitten in einem Konflikt im Mittleren Osten befindet. In dieser Funktion wird er mit zwei Missionen betraut. Das Buch ist in Sektionen eingeteilt, an deren Ende man selber entscheiden muss, wie es weitergehen soll. Diese Entscheidung kann durch Auswahl einer von mehreren Optionen erfolgen, oder auch durch das Schicksal, welches hier durch Würfeln simuliert wird. Die Szenarien sind abwechslungsreich, spannend geschrieben und beruhen auf tatsächlichen Planspielen, wie sie im amerikanischen National Training Center in Fort Irwin behandelt werden. Vor allem die vielen Möglichkeiten, die Handlung zu beeinflussen, überzeugen und regen zum erneuten Lesen des Buches an. In gleicher Aufmachung sind zwei weitere Bücher erschienen, "Infantry Combat ? The Rifle Platoon" und "Combat Team ? The Captains? War" (siehe dort).
Titel: Armor Attacks ? The Tank Platoon
Autor: John F. Antal
Verlag: Presidio Press
Bestell-Nr.: 0-89141-383-9
Preis: Um 18 Euro
Bewertung: XXXXX


 
Combat Team - The Captains' War
(John F. Antal)

(dem) Waren die Vorgänger "Armor Attacks" und "Infantry Combat" noch hauptsächlich durch das National Training Center in Kalifornien sowie den Erfahrungen aus dem Golfkrieg von 1991 inspiriert, bringt uns Antal in "Combat Team" seiner persönlichen Laufbahn sehr nahe. Er übernahm in den späten 90er Jahren den Befehl über das US-Panzerbataillon 2-72 Armor, stationiert auf der koreanischen Halbinsel. Hier spielt auch der dritte und bisher letzte Band der ?interaktiven? Buchreihe. Antal gibt dem Leser eine noch schwierigere Aufgabe als in den vorigen Büchern. Diesmal kommandiert er als Hauptmann eine gepanzerte Kampfgruppe in Kompaniestärke, bestehend aus M1-Panzern und M2-Schützenpanzern. Der Befehl lautet, in einem fiktiven zweiten Koreakrieg ein von den Nordkoreanern eingeschlossenes Infanteriebataillon zu befreien. Wieder liegt es an einem selbst, dies schnellstmöglich und mit wenigen Verlusten zu erreichen. Die Aufmachung und die Möglichkeiten wurden dabei gegenüber den beiden Vorgängern nicht geändert.
Titel: Combat Team - The Captains' War
Autor: John F. Antal
Verlag: Presidio Press
Bestell-Nr.: ISBN 0-89141-635-8
Preis: Um 18 Euro
Bewertung: XXXXX


 
Tank Action - From the Great War to the Gulf
(George Forty)

(dem) George Forty beschreibt in diesem Buch, anders als im Quasi-Vorgänger "Tank Commanders", ausgewählte Gefechte im Zeitraum von 1916 bis 1991, bei denen Panzer die Hauptrolle spielten. Dabei finden sich bekanntere, wie etwa Michael Wittmanns Aktion bei Villers-Bocage 1944 und unbekanntere, wie ein Gefecht zwischen nordvietnamesischen PT-76 und amerikanischen M48 im Vietnamkrieg. Die einzelnen Schlachten sind anschaulich beschrieben und der Leser erfährt vor allem durch den Blick über den Tellerrand viel neues Wissen über weniger bekannte Schauplätze von Panzergefechten. Auch die verwendeten Panzertypen bleiben nicht unbehandelt, so dass man auch über die Hintergründe umfassend informiert wird. Frei von Fehlern bleibt dies aber nicht immer. So wird ein Gefecht zwischen deutschen Panther und Panzern vom Typ Josef Stalin 3 beschrieben. Tatsächlich trafen die Panther aber auf JS-2. Selbst der langjährige Kurator des britischen Panzermuseums in Bovington kann sich irren - dies stört aber den sehr guten Gesamteindruck nicht.
Titel: Tank Action - From the Great War to the Gulf
Autor: George Forty
Verlag: Sutton Publishing
Bestell-Nr.: ISBN 0-86288-044-0
Preis: 29 Euro
Bewertung: XXXX

Link zu Amazon


 
Tank Commanders - Knights of the Modern Age
(George Forty)

(dem) Die Maschine ist nur so gut wie die Menschen, die sie bedienen. Die Panzerkriegführung hat viele herausragende Männer hervorgebracht, die sich als Vordenker, technische Experten, Taktiker oder im Gefecht profiliert haben. Namen wie Guderian, Patton, Rommel, Abrams, Zhukov und Tal werden für immer mit dem Siegeszug und der ^ Dominanz des Panzers als der entscheidenden Waffe im Landkrieg des 20. Jahrhunderts verbunden sein. Sie und ihre Taten vorzustellen war das Ziel George Fortys. Natürlich kommt er dabei an den genannten großen Namen nicht vorbei, bringt dem Leser aber auch eher unbekannte Männer(und Frauen!) nahe. Doch ist dieses Buch keine reine Aneinanderreihung von Biografien. Anhand der Kriege und Konflikte, auf die Forty ebenfalls übersichtlich, wenn auch nicht tiefgehend, eingeht, stellt er dem Leser die Menschen vor, die die Panzer erdacht, geführt und bedient haben
Titel: Tank Commanders ? Knights of the Modern Age
Autor: George Forty
Verlag: Caxton Editions
Bestell-Nr.: ISBN 1-84067-323-0
Preis: Um 9 Euro
Bewertung: XXXX

Link zu Amazon


 
Heavy Metal - A Tank Company's Battle to Baghdad
(Jason Conroy und Ron Martz)

(dem) Jason Conroy war Kompaniechef der C-Kompanie, Task Force 1-64 Armor, 3. US-Infanteriedivision beim Einmarsch in den Irak 2003. Aus erster Hand erfährt man von den Vorbereitungen in Kuwait über den schweren Weg nach Bagdad bis hin zu den beiden "Thunder Runs", die schließlich das Regime Saddam Husseins zu Fall brachten. Mit Hilfe des Journalisten Martz, der im Irak als eingebetteter Journalist die Kompanie begleitete, bringt Conroy dem Leser die Soldaten der Kompanie nahe, lässt aber auch seinen Respekt vor den feindlichen Irakern und der größtenteils neutralen Bevölkerung durchscheinen. Mehr als einmal musste die Panzerkompanie mitten im Gefecht auf Zivilisten achten oder wurde zu Checkpointaufgaben abgestellt, wie sie eher für friedenserhaltende Maßnahmen charakteristisch sind als für intensiven konventionellen Krieg. Die Übergänge waren teilweise fließend und der Autor räumt mit dem Klischee auf, dass Panzer in urbanen Gebieten und für Befriedungsoperationen nicht zu gebrauchen sind. Wer wissen will, wie Krieg im 21. Jahrhundert aussieht, der kommt an diesem Buch nicht vorbei. Leider bisher nur auf Englisch erschienen.
Titel: Heavy Metal - A Tank Company's Battle to Baghdad
Autor: Jason Conroy und Ron Martz
Verlag: Presidio Press
Bestell-Nr.: ISBN 1-574-88856-0
Preis: 23 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Heights of Courage - A Tank Leader's War on the Golan
(Avigdor Kahalani)

((dem) Im Oktober 1973 griffen die Streitkräfte Ägyptens und Syriens überraschend Israel an, um die Sinaihalbinsel und die Golanhöhen zurückzuerobern und die Schmach des Sechs-Tage-Krieges vergessen zu machen. Der Autor war zu diesem Zeitpunkt Befehlshaber des israelischen 77. Panzerbataillons, welches auf dem Nordabschnitt des Golan in vorderster Front tagelang der gewaltigen syrischen Überzahl standhielt. Für seine Leistungen in Führung und persönlichem Einsatz erhielt er die höchste israelische Tapferkeitsauszeichnung. Basierend auf den Funkaufzeichnungen und seinen persönlichen Erinnerungen erzählt er vom Kampf und auch vom Mut, sich immer wieder den syrischen Panzermassen entgegenzustellen. Gerade die Schilderungen über die Gefechte bei Nacht sind teilweise erschreckend und versetzen einen mitten ins Geschehen. Das Buch gehört ohne Zweifel zu den besten Schilderungen von Panzerkampf nach 1945, die es gibt.
Titel: Heights of Courage - A Tank Leader's War on the Golan
Autor: Avigdor Kahalani
Verlag: Praeger Publishers
Bestell-Nr.: ISBN 0-275-94269-4
Preis: 31 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Der Panzer-Kampfwagen Panther und seine Abarten 
(Walter J. Spielberger / Hilary L. Doyle)

Im Band 9 der Serie Militärfahrzeuge beschreibt Walter J. Spielberger ausführlich die Entwicklung und Fertigung des Panthers. Angefangenen von den ersten Skizzen, die durch den russischen T-34 angeregt wurden bis hin zum geplanten Panther II schildert der Autor hierbei alle Entwicklungsstufen des Panzerkampfwagen V. Sämtliche technischen Details des Panthers, seines Motors, dem Getriebe, der Doppeldrehstabfederung und der KwK 42 werden beschrieben und durch viele Zeichnung veranschaulicht. Des Weiteren beeindruckt das Buch durch eine Fülle an seltenen Fotos.  Die geplanten Neuerungen für den Panther Ausf. F und den Panther II werden ebenfalls erläutert, genauso wie der Jagdpanther und die geplanten Flakpanzer und Selbstfahrlafetten auf dem Pantherfahrgestell. Diese ausführliche Dokumentation des Autors wird durch Risszeichnungen von Hilary L. Doyle, der Pantherfibel sowie vielen Tabellen und Diagrammen ergänzt. Das Buch, das in souveräner Weise den Panther beschreibt, ist somit nur zu empfehlen.
Titel: Der Panzer-Kampfwagen Panther und seine Abarten 
Autor: Walter J. Spielberger / Hilary L. Doyle
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-87943-527-8
Preis: 36 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Der Panzer-Kampfwagen Tiger und seine Abarten
(Walter J. Spielberger / Hilary L. Doyle)

Der siebte Band der Serie "Militärfahrzeuge" beschäftigt sich mit den verschiedenen Tiger-Ausführungen. Der Autor beginnt seine exakte Dokumentation mit den Porsche- und Henschel-Prototypen, sowie deren Vorgängern. Er schildert ausführlich die Entwicklung und Fertigung des Tigers und schildert detailliert dessen Technik. Auch die während der Fertigung erfolgten Verbesserungen werden erläutert. Diese akribische Beschreibung wiederholt Walter J. Spielberger dann beim Königstiger noch einmal. Darüber hinaus werden Elefant,  Jagdtiger und Sturmtiger beschrieben. Auch die auf dem Tiger basierenden Projekte des Heereswaffenamtes werden erwähnt. Abgerundet wird dieses Buch durch interessante Anlagen wie beispielsweise der Tigerfibel oder genauen Tabellen mit den technischen Daten des Panzerkampfwagens VI "Tiger". => Kauftipp!!!
Titel: Der Panzer-Kampfwagen Tiger und seine Abarten
Autor: Walter J. Spielberger / Hilary L. Doyle
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-87943-456-5
Preis: 36 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Die gepanzerten Radfahrzeuge des deutschen Heeres 1905-1945
(Walter J. Spielberger/ Hilary L. Doyle)

Der vierte Band von Walter Spielbergers Serie "Militärfahrzeuge" widmet sich voll und ganz den gepanzerten deutschen Radfahrzeugen in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts. Von den ersten Entwicklungen im Jahre 1903 über den Schupo-Sonderwagen der Weimarer Republik bis hin zum Schweren Panzerspähwagen Sd.Kfz. 234 wir hierbei alles beschrieben. Dabei kommen neben bekannteren Fahrzeugen wie dem Büssing 8-Rad Panzerspähwagen auch einige unbekanntere Entwicklungen und Projekte wie der Daimler-Benz ARW, Trippels Schildkröten Prototypen oder die ADGZ Fahrzeuge von Steyr zur Sprache. Eben diese vielen unbekannten Projekte machen das Buch sehr interessant, wobei die Ausführlichkeit, vor allem bei dem relativ hohen Preis, manchmal besser sein könnte. Dies liegt aber vor allem daran, dass Walter Spielberger kurz vor Kriegsende sein Archiv verlor und er die Dokumente für dieses Buch nur teilweise und mit Mühe wieder zusammentragen konnte. Wie bei allen Bänden der Serie wird das Buch durch seltene Fotos, Skizzen und ausführliche Tabellen abgeschlossen. Zudem gibt es Kapitel über erbeutete Radpanzer während des Zweiten Weltkriegs, über Panzerattrappen während der Weimarer Republik und auch über die Einheitspersonenkraftwagen der Wehrmacht.
Titel: Die gepanzerten Radfahrzeuge des deutschen Heeres 1905-1945
Autor: Walter J. Spielberger/ Hilary L. Doyle
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-87943-337-2
Preis: 36 EUR
Bewertung: XXXX


 
Die Kampfpanzer der NVA
(Walter J. Spielberger / Jörg Siegert / Helmut Hanske)

Dieser Band der Serie Militärfahrzeuge beschreibt die Kampfpanzer der Kasernierten Volkspolizei und der Nationalen Volksarmee der DDR. Analog zu den anderen Büchern der Serie legen die Autoren dabei den Fokus auf die Technik der Panzerfahrzeuge sowjetisch-russischer Herkunft. Die Geschichte der Panzertruppe der NVA, Taktiken und Strukturen als auch ein Vergleich mit westlichen Panzermodellen bleiben außen vor. Die einzelnen Kampfpanzertypen werden von den beiden ehemaligen Angehörigen der Panzertruppe der NVA, Jörg Siegert und Helmut Hanske in fachkundiger Weise dargestellt: T-34/76, T-34/85, IS II, PT-76, PT-76B, T-54, T-54A, T-54AM, T-55, T-55A, T-55AM, T-55AM2, T-55AM2B, T-72, T-72M und T-72M1. Jedes Modell wird dabei ausführlich analysiert, einer generellen Beschreibung folgt eine detaillierte Darstellung von Aufbau, Bewaffnung, Munition, Ziel- und Beobachtungsgeräten, Antriebsanlage, Laufwerk sowie peripherer Geräte und Spezialausrüstung. Zudem wir auf die Einführung der Panzer, die Verwendung bei der NVA und die während der Nutzung durchgeführten Modifizierungen und Nachrüstungen eingegangen. Auch der Verbleib der Panzer nach der deutschen Wiedervereinigung wird dargestellt. Abgerundet wird das Buch durch zahlreiche schwarz-weiß Fotos und Zeichnungen, die teilweise aus Betriebsanleitungen entnommen sind, und einem Tabellenteil mit technischen Daten zu den beschriebenen Typen. Wer an der NVA und der dort genutzten Wehrtechnik oder an russsicher Panzertechnik interessiert ist, für den ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert.
Titel: Die Kampfpanzer der NVA
Autor: Walter J. Spielberger / Jörg Siegert / Helmut Hanske
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3613017598
Preis: 36 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Die 8,8 Flak im Erdkampfeinsatz
(Janusz Piekalkiewicz)

Eines vorweg: Diese Besprechung basiert auf der 1. Auflage von 1976. Zurzeit ist jedoch eine „Spezial“-Ausgabe erhältlich. Aber nun zum Buch. In der Endphase des 1. Weltkriegs entwickelt, aber so gut wie nicht mehr zum Einsatz gekommen, wurde die „Acht-Acht“ im zweiten Weltkrieg zur Legende. Ihre Geschichte von der Bewährungsprobe bei der „Legion Condor“ im spanischen Bürgerkrieg, über den Polenfeldzug und die Kämpfe gegen die Panzerkuppeln der Befestigungen im Westen weiter zum „Afrika Korps“, dem Kampf im Osten, in Italien, im Westen nach der Landung der Alliierten, bis zum Ende in Berlin wird mit über 200 beeindruckenden Bildern und spannend geschriebenen Texten nachvollziehbar gemacht. Kanoniere kommen zu Wort, und man erhält einen Einblick in das Leben der Männer, die mit ihrer „Acht – Acht“ immer an den Brennpunkten des Kampfes standen. Abgerundet wird das Werk durch Einblicke in die Vorschriften (z.B. Schiesstechnik) und technischen Daten. Sogar Ausschnitte aus dem US Handbuch zur German „88-mm Anti Aircraft Gun“ werden geboten.
Fazit: Dieses Buch ist ein Muss für den Militärgeschichtlich Interessierten Leser/in. Auf engem Raum wird eine enorme Fülle an Information geboten, die diesen Bildreport zu einem der Spitzenwerke auf diesem Sektor machen.
Titel: Die 8,8 Flak im Erdkampfeinsatz
Autor: Janusz Piekalkiewicz
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-87943-423-9
Preis: 16,00 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Tiger. Die Geschichte einer legendären Waffe 1942-1945
(Egon Kleine / Volkmar Kühn)

Dieses zuvor bereits im Motorbuch Verlag veröffentlichte Buch lässt nur wenige Wünsche offen. Hervorragend recherchiert wird die Geschichte des Panzerkampfwagen Tiger und seiner Abarten in den Jahren 1942 bis 1945 beschrieben. Von der Entwicklung des schweren Panzers über die Aufstellung der schweren Panzerabteilungen bei Wehrmacht und Waffen SS bis hin zu den Einsätzen an Ost- und Westfront als auch in Afrika wird die Historie dieses legendären Panzers in einzigartiger Weise dargestellt. Anhand der Einsatzberichte der schweren Panzerabteilungen und rund 500 Schwarz-Weiß-Aufnahmen wird die Verwendung des Tigers detailliert beschrieben, so dass der Leser ein nachvollziehbares Bild über den Tiger, seine Stärken und Schwächen aber auch die verwendeten Einsatztaktiken und die Soldaten, die auf diesem Panzer dienten, bekommt.
Zusammen mit dem Tiger-Band der Spielberger-Reihe, das sich primär der Technik des Tigers widmet, DAS Standardwerk zu diesem legendären Panzer.
Titel: Tiger. Die Geschichte einer legendären Waffe 1942-1945
Autor: Egon Kleine / Volkmar Kühn
Verlag: Flechsig Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3881896333
Preis: 14,95 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Mit Rommel in der Wüste. Kampf und Untergang des Deutschen Afrika-Korps 1941-1943
(Volkmar Kühn)

Volkmar Kühn beschreibt in diesem Buch die Geschichte des Deutschen Afrika-Korps und des Afrikafeldzuges, der am 11. Juni 1940 durch die Kriegserklärung Italiens an England und Frankreich seinen Anfang nahm und mit der Kapitulation der Streitkräfte Italiens und Deutschlands am 13. Mai 1943 bei Tunis sein Ende fand. Die einzelnen Etappen des Afrikafeldzuges werden detailliert aus der Sicht des Afrika-Korps geschildert: die Offensiven der Achse und die Kämpfe um Tobruk, die Schlacht bei El Alamain sowie die folgenden Rückzugskämpfe nach Tunis und die Einkesselung durch die alliierten Truppen. Dabei wird auch deutlich, welche Rolle der legendäre General Feldmarschall Erwin Rommel, der Wüstenfuchs in diesem Feldzug hatte. Mit seinem Führungsstil und unkonventionellen Ideen gelang es ihm gegen einen oft übermächtigen Gegner zu bestehen.
Das Buch schildert die historischen Ereignisse in umfassender und gut recherchierter Art und Weise, wobei die zahlreichen in das Werk eingeflossenen Zeitzeugenberichte für eine hohe Detailtiefe sorgen.
Titel: Mit Rommel in der Wüste. Kampf und Untergang des Deutschen Afrika-Korps 1941-1943
Autor: Volkmar Kühn
Verlag: Flechsig Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3881896368
Preis: 14,95 EUR
Bewertung: XXXX


 
Die Panzerzüge des Deutschen Reiches 1904-1945
(Wolfgang Sawodny)

Man kann Wolfgang Sawodny ohne Zweifel als den Experten für dieses wehrtechnische Spezialgebiet betrachten. Neben weiteren Büchern, unter anderem in der Reihe Waffen-Arsenal, die er zu diesem Thema publiziert hat, stellt das in dieser Kritik besprochene Standardwerk jedoch das umfangreichste und wohl beste Buch dar. Auf einem Umfang von über 400 Seiten wird anhand in jahrelanger Recherche zusammengetragener Informationen und unzähligen s/w-Fotografien die Geschichte und Technik der deutschen Panzerzüge bis ins Detail dokumentiert.
Den Anfang bilden dabei die ersten Panzerzüge, die noch vor dem Ersten Weltkrieg aufgestellt wurden. Darauf folgend werden die Weltkriegs-Panzerzüge des Deutschen Reiches als auch Österreich-Ungarns dargestellt. Über die Bahnschutzzüge der Weimarer Republik gelangt die Dokumentation dann zu ihrem eigentlichen Schwerpunkt: Die von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg eingesetzten Panzerzüge. Wolfgang Sawodny widmet sich dabei in spannender Weise den verschiedensten Aspekten dieses Themengebiets. So wird die Baugeschichte von den ersten Bahnschutzzügen bis hin zu den Standard-Panzerzügen BP 42 und BP 44 sowie den Schienenpanzer-Spähzügen detailliert aufgezeigt und durch eine gesonderte Betrachtung der Panzerzuglokomotiven, der Geschützwagen als auch der verwendeten Bewaffnung vervollständigt. In genauso gekonnter Recherche geht der Autor anschließend auf die Einsätze der Panzerzüge an sämtlichen Fronten ein. Die Verwendung im Partisanenkampf wird genauso wenig vernachlässigt, wie die von der Wehrmacht erbeuteten und anschließend verwendeten Feindpanzerzüge. Zudem werden auch die Kommando-Strukturen, der Aufbau der Panzerzug-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung sowie der Verbleib der deutschen Panzerzüge nach Kriegsende beschrieben. Streckenkarten und Skizzen runden das Werk schließlich ab.
Titel: Die Panzerzüge des Deutschen Reiches 1904-1945
Autor: Wolfgang Sawodny
Verlag: EK-Verlag GmbH
Bestell-Nr.: ISBN 3-88255-678-1
Preis: ca. 45 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Eisenbahn-Geschütze der Welt
(Franz Kosar)

Dieses Buch ist das bisher einzige Werk, dass einen Gesamtüberblick über den Mythos der Eisenbahngeschütze bietet. Von den Anfängen im amerikanischen Bürgerkrieg, über die Blütezeit des Ersten Weltkriegs bis hin zum "Dora" Geschütz des Zweiten Weltkriegs werden sämtliche Geschütze technisch beschrieben. Neben dem Gerät der "großen" Nationen, allen voran Frankreich und Deutschland, beschreibt Franz Kosar auch die Entwicklung bei den kleineren Nationen wie Belgien oder Finnland, die zumindest teilweise auf Material anderer Staaten zurückgriffen. Auch die russischen Eisenbahngeschütze, über deren Entwicklung und Einsatz nicht sehr viel bekannt ist, werden erwähnt. Abgerundet wird dies alles durch eigene Kapitel zur Beschreibung von Munition und Lafetten, sowie der Miteinbeziehung von nicht verwirklichten Projekten in die technischen Erläuterungen.
Titel: Eisenbahn-Geschütze der Welt
Autor: Franz Kosar
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-613-01976-0
Preis: 26 EUR
Bewertung: XXXX


 
Sherman-Panzer
(Roger Ford)

Dieses Buch bietet einen kompletten Überblick über die große Artenvielfalt des Sherman. Die Entwicklungsgeschichte das Kamfpanzers M4 mit seinen unzähligen Versionen wird dabei aus technischer Hinsicht in übersichtlicher Weise erklärt. Ebenso werden die vielen Abarten wie das Artilleriesystem M7 Priest, der Jagdpanzer M10 oder die verschiedenen Varianten an Flamm- und Minenräumpanzern beschrieben. Aber auch der Vorgänger M3 und der kanadische RAM kommen in diesem Buch nicht zu kurz. Daneben gibt es auch noch ein Kapital, dass sich mit dem Einsatz des M4 Sherman beschäftigt. Der Einsatz während des 2. Weltkriegs kommt hierbei ziemlich kurz, dafür werden die Einsätze in Korea und im Suez-Konflikt ebenfalls erwähnt. Abgerundet wir dieses Buch durch Farbabbildungen und eine große Anzahl an guten Fotos. Letztendlich hat Roger Ford eine kompakte Beschreibung der Sherman-Familie geschrieben, die im Hinblick auf die Technik zwar nicht an die Spielberger Bücher zum Tiger oder Panther herankommt, dafür aber auch weniger als die Hälfte kostet.
Titel: Sherman-Panzer
Autor: Roger Ford
Verlag: Nebel Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3860707698
Preis: 10 EUR
Bewertung: XXXX


 
T-34 Panzer
(Matthew Hughes / Chris Mann)

Dieses Buch bietet eine kompakte Übersicht über die Entstehung, Entwicklung als auch den Einsatz des russischen Panzers T-34. Es spannt dabei einen Bogen von den Anfängen der russischen Panzerwaffe bis zur Nachkriegsverwendung des T-34 bei einer großen Anzahl Verbündeter der damaligen Sowjetunion. Die Entstehungsgeschichte des T-34 einschließlich der Einflüsse Walter Christies als auch der Panzer der BT-Baureihe wird genauso behandelt wie die zahlreichen Versionen und Modifikation die der T-34 während dem Zweiten Weltkrieg erfuhr. Auch auf die Technik des Panzers wird eingegangen. Darüber hinaus werden die Produktion des T-34 als auch seine Bedeutung an der Ostfront und die dortigen Kampfeinsätze beschrieben. Aber auch die Nachkriegseinsätze, allen voran der Koreakrieg und der Sechstagekrieg 1967 werden angesprochen. Zudem werden die wichtigsten Abarten wie beispielsweise die Jagdpanzer SU-85 und SU-100 dargestellt. Insgesamt bietet das Buch einen guten Überblick über den T-34 und seine Technik als auch Geschichte.
Titel: T-34 Panzer
Autor: Matthew Hughes / Chris Mann
Verlag: Nebel Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3895557994
Preis: 10 EUR
Bewertung: XXXX


 
Die deutschen Panzer 1926-45
(F.M. von Senger und Etterlin)

In  diesem Buch beschreibt v. Senger und Etterlin ausführlich die deutsche Panzerentwicklung von 1926 bis zum Ende des 2.Weltkriegs. Was dieses Buch so besonders macht, ist dass es für Einsteiger sowie auch für Kenner der Materie interessant gestaltet ist. Auf den ersten knapp 100 Seiten beschreibt der Autor die Entstehung jedes deutschen Panzers. Danach folgen auf ungefähr 180 Seiten die Bilder der Panzer mit den wichtigsten Daten. Auf weiteren 50 Seiten werden noch einmal die Panzer mit ALL ihren technischen Daten aufgelistet, natürlich fehlen die Produktionszahlen nicht. V. Senger und Etterlin  befasst sich in allen drei Teilen nicht nur mit den Kampfpanzern sondern mit allen motorisierten und bewaffneten Fahrzeugen der deutschen Armee.
Das wohl beste (Nachschlage-)Werk über die deutsche Panzerwaffe im 2.Weltkrieg.
Dieses Buch gibt es übrigens nach selbem Aufbau auch für Artillerie-, Panzerabwehr- und Flakgeschütze.
Titel: Die deutschen Panzer 1926-45
Autor: F.M. von Senger und Etterlin
Verlag: Bernard & Graefe Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3763759883
Preis: 14,90 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Krieg der Panzer 1939-1945
(Janusz Piekalkiewicz)

In diesem Buch beschäftigt sich Piekalkiewicz - wie der Name schon sagt - mit der Panzerwaffe des 2.Welkriegs. Was aber nicht heißen soll, dass er andere Waffenarten außen vor lässt. Auch in diesem Buch wird auf die Entwicklung der Panzer vor und während des Kriegs eingegangen (natürlich aller Seiten).
Piekalkiewicz teilt sein Buch in mehrere "Einheiten" ein, die jeweils ein halbes Jahr Kriegsgeschehen umfassen. In diesen "Einheiten" lässt der Autor zuerst offizielle Dokumente aus der damaligen Zeit, wie Pressemiteilungen, aus aller Welt sprechen. Da diese aus Propagandazwecken nicht immer die Wahrheit wiedergeben, erzählt er danach wie es sich wirklich zugetragen hat. Dies macht er sehr kritisch und unparteiisch.
Abgerundet wird das Buch durch 300 Fotos, Karten, Risszeichnungen, etc..
Titel: Krieg der Panzer 1939-1945
Autor: Janusz Piekalkiewicz
Verlag: Bechtermünz Verlag
Bestell-Nr.: 3828903053 (bei Amazon.de nicht erhältlich)
Preis: ca. 10 EUR
Bewertung: XXXX


 
Panzerkampf im Bild
(Will Fey)

Der Autor, Ritterkreuzträger der Waffen SS und Hauptmann a.D. der Bundeswehr, schildert in seinem Werk hauptsächlich die Kämpfe der 2.SS-Pz.Div. "Das Reich" an den Fronten im Osten und im Westen, aber auch andere SS-Division werden betrachtet. Spannend schildert er die harten Kämpfe um Charkow, in der Normandie,in den Wäldern der Ardennen, in Ungarn und schlussendlich auch in Berlin. Das Buch besticht durch seine realitätsnahen Schilderungen, immer wieder bindet Fey auch die Berichte von Kameraden ein und sorgt so für eine abwechslungsreiche Lektüre. Das Werk ist weder heroisierend, noch verdammend, es findet eher ein guten Mittelweg zwischen den Extremen. Auch finden sich einige "Rosinen" in dem Buch, so beschreibt der Autor z.B. den Husarenritt eines Panthers durch die US-Front oder klärt die Umstände des Todes von Wittmann auf. Nahezu alle der im Buch vorkommenden Photographien waren mir persönlich vorher unbekannt, es dürfte sich also um eher seltenere Bilder handeln! Mein Tipp: Unbedingt kaufen! Ich habe selten ein Buch so verschlungen, es ist informativ und spannend und zeichnet ein realitätsnahes Bild. [carius]
Titel: Panzerkampf im Bild
Autor: Will Fey
Verlag: VGB (Verlagsgesellschaft Berg)
Bestell-Nr.: ISBN 3861180529
Preis: 24,95 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Panzertechnik 1939 - 1945
(Franz Kurowski)

Der Name Panzertechnik stimmt nicht so recht, denn es wird kaum Technik beschrieben, sondern eher Taktiken, Strategien,  Schlachten und Panzermänner wie Wittmann, Markowski, Barckmann und viele andere herausragende Soldaten. Es beginnt bei der Entwicklungsgeschichte der Panzerwaffe, führt über die Blitzkriege in Polen, Frankreich und dem Balkanfeldzug, nach Afrika, Russland, beschreibt ausführlich die Operation Zitadelle (größte Panzerschlacht der Menschheitsgeschichte mit mehreren tausend Kampfwagen auf deutscher und russischer Seite) um in der Ardennenoffensive zu enden. Der Autor hat die Lage neutral und ohne Glorifizierungen dargestellt, und es mit Hilfe vieler ehemaliger Soldaten geschafft, ein sehr spannendes und informatives Werk zu schaffen.
Fazit : Wer an Panzerschlachten interessiert ist, sollte zugreifen.
Titel: Panzertechnik 1939 - 1945
Autor: Franz Kurowski
Verlag: tosa, Wien
Bestell-Nr.: ISBN 3850014622
Preis: 14,95 EUR
Bewertung: XXXXX


 
Panzer von 1916 bis heute
(Roger Ford)

Roger Fords Buch beinhaltet die wichtigsten Kampfpanzer die seit 1916 gebaut wurden. Er skizziert in seinem Buch somit die Geschichte der Panzer, die mit dem britischen Mark I begann und die heutzutage im Abrams M1A2 oder Leopard 2A5 ihre modernsten Vertreter findet. Der Leser bekommt somit einen guten Gesamtüberblick, muss dafür aber oft auf technische Einzelheiten und sonstige Vertiefungen und Hintergrundinformationen verzichten. Die zu schildern wäre aber in dem nur knapp 180 Seiten langen Buch auch gar nicht möglich. Alles in allem ist es ein gutes Buch für Einsteiger, die erst anfangen sich für die Panzergeschichte- und Technik zu interessieren.
Titel: Panzer von 1916 bis heute
Autor: Roger Ford
Verlag: Karl Müller Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-86070-676-4 (bei Amazon.de nicht erhältlich)
Preis: ca 15 EUR
Bewertung: XXX


 
Panzerfahrzeuge vom I. Weltkrieg bis heute
(Philip Trewitt)

Ein DIN A5 großes Buch, welches laut dem Verlag sich durch "eine Fülle an Informationen" auszeichnen soll, und darüber hinaus auch noch einen Zeitraum von ca. achtzig Jahren behandeln will, weckt bei mir als Leser ehrlich gesagt eher ein gewisses Misstrauen als große Freude und den "Muß-ich-haben"-Reflex. Allerdings muss man so fair sein und den beschränkten Umfang eines solchen Buches und den doch recht günstigen Preis positiv anrechnen.
Jedes Kampffahrzeug wird in Trewitts Werk mit einer gezeichneten Seitenansicht, einem kurzen, aber doch recht informativen Text und einer Tabelle mit den wichtigsten technischen Daten vorgestellt. Die Informationen aus der Tabelle sind recht brauchbar, beschränken sich allerdings auf das Nötigste. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass besonders bei den Panzern der Wehrmacht oft ohne Angabe der Ausführung einfach der PzKpfW I, II, III usw. abgehandelt wird, was dann doch zu oberflächlich ist. Trotz alledem kann man jetzt nicht sagen, dass dieses Buch eine Geldverschwendung wäre. Es ist recht informativ und kurzweilig geschrieben, allerdings auch sehr verallgemeinernd. Wie bereits erwähnt, ist dieses Buch kein Pflichtkauf, aber schon ein nett gemachtes, allerdings auch knappes und recht unpräzises Nachschlagewerk.
Titel: Panzerfahrzeuge vom I. Weltkrieg bis heute
Autor: Philip Trewitt
Verlag: Gondrom (über Motorbuch Verlag)
Bestell-Nr.: ISBN 3-8112-1739-9 (bei Amazon.de nicht erhältlich)
Preis: ca. 7 EUR
Bewertung: XX


 
Iron Fist - Classic Armoured Warfare
(Bryan Perrett)

Perret beschreibt in "Iron Fist" anhand mehrer Fallbeispiele die Entwicklung des Panzerkrieges. Die von Perret dazu benutzte Zeitspanne umfasst die Entstehung der ersten gepanzerten Fahrzeuge zu Beginn des Ersten Weltkrieges bis zum Vorstoß der 1st (UK) Armored Division nach Kuwait im II. Golfkrieg. Allerdings beschäftigten sich knappe zwei Drittel des Buches verständlicherweise mit den Panzerschlachten des Zweiten Weltkrieges. Er konzentriert sich auf die Entwicklung der Panzerwaffe und der Panzertaktik ohne dabei den Menschen in der Maschine zu vergessen, lässt die Entwicklung der Fahrzeuge aber "links liegen". Ihm ist eine interessante, packende und daher lesenswerte Mischung aus der Beschreibung taktischer Vorgänge und dem Soldaten im Panzer selbst gelungen. Abgerundet wird das 209 Seiten starke Werk durch 44 den Kapiteln zuordbaren s/w-Bildern und etwa 13 Karten.
Titel: Iron Fist - Classic Armoured Warfare
Autor: Bryan Perrett
Verlag: Cassell Military Paperback
Bestell-Nr.: ISBN 0-304-35128-8
Preis: 11,09 EUR
Bewertung: XXXX


 
Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr in den 90er Jahren
(Karl Anweiler - Jürgen Plate - Manfred Pahlkötter)

Basierend auf einem Werk, das die Fahrzeuge der Bundeswehr von ihrer Gründung bis in die späten 80er zeigte, haben die Autoren mit ihrem Buch "Die Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr in den 90er Jahren" ein informatives Werk über den derzeitigen Stand der Landbeweglichkeit der Bundeswehr geschaffen. Der Bogen spannt sich von den Zweirädern wie etwa Hercules oder BMW über handelsübliche PKW und LKW, über Panzerfahrzeuge aller Art bis hin zu Sonderfahrzeugen wie etwa Pistenraupen oder gepanzerte Radlader. Auch die Fahrzeuge, welche die Bundeswehr 1990 von der NVA übernommen hat, werden gezeigt; zum Teil auch mit Erwähnungen, wie lange die Fahrzeuge in Bundeswehrdiensten standen oder noch stehen werden. Der Großteil der Abbildungen ist leider in schwarz/weiß gehalten, aber auch einige Farbbilder lockern die Darstellung, die teilweise durch die Verwendung von Militärjargon und Abkürzungen stark an Bundeswehr-Dienstvorschriften erinnert, doch etwas auf. Besonders interessant ist die Darstellung von amerikanischen Fahrzeugen, die in Kanada (Goose Bay) und den USA (El Paso) im Dienst stehen. Auch etliche Prototypen und Einzelstücke werden gezeigt.
Vorwiegend wendet sich der Band wohl an aktive oder ehemalige Soldaten und an Interessenten von Militärfahrzeugen aller Art. Tiefergehende Informationen zu den einzelnen Waffensystemen können in diesem Band nicht gegeben werden, und für Modellbauzwecke sind die Abbildungen oftmals nicht sehr hilfreich, da keine einheitlichen Kameraperspektiven eingehalten werden und auch keine Detailfotos angeboten werden. Wer allerdings diesen Band als Überblick über die Ausrüstung der Bundeswehr ansieht und sich über die angesprochenen Punkte im Klaren ist, der kann sich dieses Buch getrost zulegen.
Titel: Die Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr
Autor: Karl Anweiler - Jürgen Plate - Manfred Pahlkötter
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-613-01847-0
Preis: 36 EUR
Bewertung: XXXX


 
Deutsche Polizeifahrzeuge - 1945 bis heute
(Frank Schwede)

Zu Land, zu Wasser und in der Luft. Die deutsche Polizei war und ist überall anzutreffen. Für den vorliegenden Bildband hat der Autor Frank Schwede unzählige qualitativ sehr hochwertige Fotos zusammengetragen, bzw. selbst erstellt. Der erste Teil des Buchs befasst sich mit dem Wiederaufbau des Polizeikraftfahrzeugswesens nach dem 2. Weltkrieg. Der Autor zeigt die Unterschiede in den verschiedenen Besatzungszonen auf und vergisst auch nicht den Sonderstatus Berlins hervorzuheben. Das nächste Kapitel beschreibt die Entwicklung der Funkstreifenwagen im Wandel der Zeit. BMW, Audi, Borgward, DKW, Ford, Mercedes-Benz, Opel, Peugeot, Volkswagen und Porsche werden in hunderten Bildern ausführlich abgearbeitet. Auch Lada, Wartburg, EMW und Barkas der ehemaligen Volkspolizei der DDR werden nicht unterschlagen. Hierzu sind jedoch nicht so viele Bilder zu finden, da diese Fahrzeugtypen teilweise Jahrzehnte lang im Einsatz standen (Interessanterweise war der im Osten allgegenwärtige Trabant nie offiziell im Polizeieinsatz). Auch die Zweiräder kommen nicht zu kurz. Ein großer Abschnitt des Bildbands widmet sich den Sonderfahrzeugen, die der Öffentlichkeit teilweise völlig unbekannt sind. Amphibienfahrzeuge, Fernsehbildübertragungswagen, so genannte Delaborierwagen, gepanzerte, bzw. im Amtsdeutsch geschützte Sonderwagen und vieles mehr werden vorgestellt. Abgerundet wird das Buch mit den Schiffen und Booten der Wasserschutzpolizei sowie den eingesetzten Hubschraubern in West und Ost. Die letzten Seiten zeigen einige private Schnappschüsse. So findet sich sogar ein Fendt Traktor bei der Münchner Polizei. Wozu dieser eingesetzt wird, sollte der geneigte Leser selbst herausfinden.
Fazit: Ein sehr schöner Bildband mit über 300 Seiten, jedoch sollte man nicht zu viel Hintergrundinformation erwarten. Zu jedem Bild gibt es einen kleinen Text, der die wichtigsten Infos liefert. Wer sich für die Geschichte der deutschen Polizei begeistert, kommt um dieses Buch nicht herum. Dieser Besprechung liegt die 1. Auflage aus dem Jahre 2000 zu Grunde.
Titel: Deutsche Polizeifahrzeuge - 1945 bis heute
Autor: Frank Schwede
Verlag: Motorbuch Verlag
Bestell-Nr.: ISBN 3-613-02080-7
Preis: 26 EUR
Bewertung: XXXX


 

Erläuterung: XXXXX = Kauftipp,  XXXX = gutes Buch
XXX = nicht schlecht XX = nur bedingt empfehlenswert X = auf keinen Fall kaufen